Nächster Lesekreis am 12.09.2018!

Der Finanzmarkt wird zunehmend von den Interaktionen von automatisierten Algorithmen strukturiert. Aber wie funktionieren diese und wie sind sie entstanden? Und welche Implikationen hat es, über solche Algorithmen als Akteure nachzudenken, die durch ihre Aktionen und Interaktionen „mitbestimmen“, wie einer der zentralsten Märkte der modernen Gesellschaft funktioniert?

Hierzu lesen wir am Mittwoch, den 12.09. Donald „Material Signals: A Historical Sociology of High-Frequency Trading“.

Den Artikel gibt’s hier: https://www.journals.uchicago.edu/doi/abs/10.1086/697318

Wie immer könnt ihr auch via Discord an der Sitzung teilnehmen. Ihr findet  uns dort als AGAS#6672.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.